Sie wollen nicht mit uns arbeiten? Nicht schlimm.

Hier zwei Tipps, wie Sie einen seriösen und kompetenten Immobilienmakler erkennen:

 

1. Ausbildung

Fragen Sie den Makler nach seiner Ausbildung! Ein seriöser Makler gibt Ihnen bereitwillig Auskunft und wird Ihnen auf Wunsch seinen Berufsabschluss dokumentieren können.
Berufsabschlüsse zum Immobilienkaufmann/Immobilienkauffrau, Betriebswirt Grundstücks- und Wohnungswesen oder Kaufmann/Kauffrau der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft stehen für ein Qualitätsmerkmal. Ebenfalls steht eine Zertifizierung des Immobilienmaklers nach der Maklernorm DIN EN 15733 für Qualität.

Auch die Mitgliedschaft in einem Berufsverband, z.B. dem IVD, ist ein Qualitätsmerkmal, denn vor der Aufnahme müssen sich Makler in der Regel einer Sach- und Fachkundeprüfung unterziehen.

2. Haftpflichtversicherung

Fragen Sie den Makler nach seiner Haftpflichtversicherung, wenn dieses nicht im Impressum erscheint.
Ein seriöser Makler verfügt über eine ausreichende Vermögensschadenversicherung, die einspringt, wenn er mal einen Beratungsfehler macht – beispielsweise er erteilt eine falsche Auskunft oder ihm unterläuft ein Zahlendreher, der erhebliche finanzielle Folgen mit sich bringt. Die im IVD organisierten Makler sind sogar verpflichtet, eine solche Versicherung abzuschließen.

Achten Sie auf sich und Ihr Vermögen.